Luftbildaufnahmen vom Hubland
>>> mehr

Aktuelles

Bürgerspital plant Seniorenwohnstift Hubland - Ausstellungseröffnung mit Siegermodell des Architektenwettbewerbs

Die Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist hat entschieden: Den Architektenwettbewerb zum Bau eines neuen Seniorenwohnstifts am Hubland gewann das Düsseldorfer Büro RKW Architektur und Städtebau.

Mit dem Neubau auf dem ehemaligen Kasernengelän-de und in Nachbarschaft der 2018 stattfindenden Landesgartenschau erweitert die Stiftung das Würzburger Wohnangebot für ältere Menschen erheblich. Das Siegermodell sowie die Modelle der acht weiteren Teilnehmer des Wettbewerbs sind ab 27.03. bis Ostern im Foyer des Geriatriezentrums des Bürgerspitals, Semmelstraße 2-4, ausgestellt.

Um ein städtebaulich herausragendes Gebäude zu erhalten, das sich in die grüne Umgebung des Hublands einpasst und seinen zukünftigen Bewohnern eine hohe Lebensqualität im Alter ermöglicht, lud die Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist zwölf regional, national und international tätige Architekturbüros zu einem Architektenwettbewerb ein. Das Rottendorfer Büro Menig & Partner war mit der Abwicklung des Wettbewerbs beauftragt. Neun Büros nahmen teil und reichten ihre Modelle zur Wahrung von Transparenz und Objektivität zunächst anonymisiert ein. Eine Jury, der neben Architekturprofessoren aus dem gesamten Bundesgebiet, Stiftungsräten und Mitarbeitern des Bürgerspitals auch Stadtbaurat Herr Prof. Dipl.-Ing. Christian Baumgart angehörte, beurteilte die neun eingereichten Modelle hinsichtlich ihrer funktionalen Qualität, Wirtschaftlichkeit, gestalterischen und städtebaulichen Qualität und ihrer effizienten Grundstücksausnutzung. In zwei Preisgerichtssitzungen wurde die Erfüllung dieser Kriterien beurteilt; drei Modelle kamen in die engere Auswahl und die dahinterstehenden Architekturbüros erhielten die Gelegenheit, ihre Entwürfe zu modifizieren und zu konkretisieren. Aus den drei überarbeiteten Modellen wurden nun Sieger sowie zweitplatzierter und drittplatzierter Gewinner gekürt. 

Der Sieger, das Architekturbüro RKW Architektur und Städtebau mit Hauptsitz in Düsseldorf war schon an zahlreichen renommierten Projekten im In- und Ausland beteiligt. Mit individuell einrichtbaren 1,5- bis 3-Zimmer-Appartements, professionell ausgestatteten Einzelzimmern für Pflegebedürftige, geschützten Bereichen für dementiell erkrankte Bewohner, Innenhöfen und Gartenbereichen schafft die Stiftung ein neues Zuhause für Senioren mit unterschiedlichsten Bedürfnissen. Durch den Betrieb dreier weiterer Wohnstifte im Würzburger Stadtgebiet hat das Bürgerspital bereits langjährige Erfahrung mit dieser Form des betreuten Wohnens. Obwohl hierbei die Selbstständigkeit der Bewohner im Mittelpunkt steht, können sich diese auf ein hohes Maß an Sicherheit und beste Betreuungsleistungen verlassen.

Pressemitteilung Bürgerspital, Katharina Bauer, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

Innenperspektive Seniorenwohnheim Hubland
Foto: Architekturbüro RKW Architektur und Städtebau aus Düsseldorf. Innenperspektive

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK