Luftbildaufnahmen vom Hubland
>>> mehr

Allgemein

Der neue Stadtteil Hubland

Die ehemaligen Leighton-Barracks befinden sich in der Konversion hin zu Würzburgs neuem „Stadtteil Hubland“.

Der Begriff „Konversion“ bezeichnet die planerische Umwidmung ehemaliger militärischer Flächen in eine zivile Nachnutzung. Die Konversionsfläche ist mit rund 135 Hektar annähernd so groß wie die Altstadt innerhalb des Ringparks – eine einmalige Chance für die Würzburger Stadtentwicklung.

In den nächsten zwei Jahrzehnten entsteht hier ein neuer, lebendiger Stadtteil mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualität. Ziel ist es, benachbart zur Würzburger Universität, durchgrünte Quartiere mit unterschiedlichen Wohnformen, Büros und Dienstleistungen, Forschungseinrichtungen, sozialer Infrastruktur, Nahversorgung sowie Sport- und Freizeitangeboten zu entwickeln.

Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen

Warum? Wieso? Weshalb? - Viele Bürgerinnen und Bürger haben Fragen zu dem Gelände am Hubland. Im Bereich "FAQ" finden Sie Antworten.

> mehr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK