Mit den Architektouren über das Hubland

Die Architektouren bieten die Möglichkeiten qualitätvolle Projekte aus den Bereichen Architektur, Landschafts-, Innenarchitektur sowie Stadtplanung zu besichtigen und zu erleben. Die Architekten und ihre Bauherren geben Auskunft über die Objekte und informieren interessierte Besucher vor Ort.
Am 29. und 30. Juni 2019 können 244 Projekte in 148 Orten in Bayern besichtigt werden.
 
mehr
externer Link

Das neue „Wohnzimmer“ des Hublandes ist eröffnetexterner Link

Die Zeiten, in denen man in einer Bücherei still sein musste, sind längst vorbei. Heute ist eine Bücherei ein Ort der Kommunikation. Die neue Stadtteilbücherei im ehemaligen Tower auf dem Hubland wird noch mehr sein – ein dritter Ort, an dem man sich wohl, sicher und zugehörig fühlt.

mehrexterner Link

Nachbarschafts-Treff

Zweimal im Monat wird Donnerstags von 19 bis 21 Uhr ein Nachbarschaftstreff in der Stadtteilbücherei im Tower stattfinden, los geht es am 13.6., die weiteren Termine sind 27.6., 11.7. und 25.7..

mehr

Ein neuer Park öffnet seine Pforten

Mit der Öffnung des LGS-Areals auf dem Hubland wird das Gelände der Landesgartenschau 2018 zum öffentlichen Stadtteilpark. Das ehemalige amerikanische Militärgelände auf Augenhöhe mit der Festung Marienberg ist in den vergangenen Jahren zum zentralen Park im neuen Stadtteil Hubland geworden.

mehr

Klimaerlebnis Würzburg - wie ist das Klima am Hubland?

Seit November werden an sieben Stellen in Würzburg die aktuellen Werte zum Standortklima, zum Baumwachstum und zu den Umweltleistungen von Bäumen gemessen und aufbereitet. An den Bäumen (Robinien und Linden) werden dazu unter anderem ein Saftflusssensor, ein Temperaturfühler sowie ein Dendrometer angebracht.

mehr

Fünf Jahre nach Flächen-Ankauf: Hublands Konturen bereits deutlich sichtbar

Über 300 Würzburgerinnen und Würzburger leben bereits im neuen Stadtteil Hubland – die meisten in den neuen Wohnungen der Stadtbau unweit der Landesgartenschau. „Und täglich werden es mehr“, freut sich Hans-Joachim Bartsch, der sich als Sachgebietsleiter Konversion um die Vermarktung des Geländes kümmert, das erst am 14.01.2009 offiziell von der US-Armee verlassen wurde.

mehr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK